Das Universum

DU044 - Relativistische Astrologie

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

DU044 - Relativistische Astrologie

Auf der Suche nach der österreichischen NASA

In Folge 44 geht es um Astrologie! Kein Tippfehler - wir reden über Horoskope, Aszendenten und den ganzen anderen Quatsch. Anlass ist ein Artikel, der sich Gedanken über “Exo-Astrologie” macht und sich fragt, wie man wohl Horoskope auf anderen Planeten erstellt. Außerdem reden wir über Tiroler Satelliten, machen uns auf die Suche nach der österreichischen NASA und beantworten Fragen zu Asteroiden, Magnetfeldern und Strahlungsdrücken. Evi muss in “Neues aus der Sternwarte” sehr intensiv für eine Prüfung lernen und freut sich über moralische Unterstützung.

Ruth und Florian im Theater

Wir melden uns heute aus Ruths Schloss in Wien. Beziehungsweise der Altbauwohnung in der sich ihr Büro befindet, das aber so hohe Decken hat und so hallt wie ein Schloss. Die Tonqualität ist also diesmal ein wenig anders als sonst, was uns aber nicht allzu sehr stören sollte. Und wir nehmen deswegen in Wien auf, weil wir beide nach der Aufnahme zur Probe für die Science Busters TV-Sendung müssen, in der wir demnächst beide auftreten werden. Da werden auch peinliche Jugendbilder von Ruth zu sehen sein, was aber alles dramaturgisch gesehen seine Ordnung hat.

Adler 1 an Erde

Zur Einleitung reden wir kurz über Adler 1, ein privater Kleinsatellit aus Österreich der vor kurzem gestartet wurde. Und zwar vom Österreichischen Weltraumforum. Der Satellit soll Weltraummüll erforschen. Das ÖWF ist ein privater Verein, auch wenn es nach einer offiziellen staatlichen Organisation klingt. Ob es eine “Österreichische NASA”, eine “ASA” gibt, wissen wir spontan gar nicht. Eine spätere Recherche hat ergeben, dass es eine ASA tatsächlich mal gab, die jetzt aber “Agentur für Luft- und Raumfahrt” (ALR) heißt.

Astro-Geschichte: Relativistische Astrologie

Die Astronomie-Geschichte dieser Folge ist eine Astrologie-Geschichte! Florian hat sich den Artikel ”The challenge of exo-astrology: How will we construct horoscopes on exoplanets?” von Ray Grasse ausgesucht, der in ”The Astrological Journal” vom Juli/August 2021 erschienen ist.

Astrological Journal

Darin findet man nicht nur komische Astrologie-Werbung für Zwergplaneten-Horoskope (und Zwergplaneten sind unnötig!, sondern auch einen langen Text der sich mit jeder Menge komischer Fragen beschäftigt? Wie erstellt man Horoskope auf dem Mars? Oder für Menschen die im All geboren sind? Wie würde Astrologie in anderen Planetensystemen funktionieren oder gar für Außerirdische?

Auf all die Fragen hat der Autor leider keine Antworten und kommt aber trotzdem nicht zu dem Schluss dass das daran liegen könnte, dass Astrologie Quatsch ist. Tja.

Ein Problem hat aber nicht nur die Astrologie sondern auch die Medien mit selbiger. Florian berichtet noch kurz über eine sehr komische Sendung im ORF in der man den bedenklichen Umgang der öffentlich-rechtlichen Medien mit der Astrologie sehr gut sehen konnte.

Fragen aus der Hörerschaft

Sören wollte von uns wissen, ”ob sich alle Planeten im Sonnensystem in die selbe Richtung um die Sonne bewegen und wenn ja warum?”

Sehr gute Frage. Die Antwort darauf ist “Ja” und “Zufall” und eine längere Erklärung gibt es hier

Bastian fragt sich, wie das mit dem Strahlungsdruck der Sonne ist. ”Ist die Erde möglicherweise etwas langsamer, als sie es für eine stabile Umlaufbahn eigentlich sein müsste und der Strahlungsdruck hält sie auf ihrer Bahn?”

Nein - der Strahlungsdruck ist zwar da, aber viel zu schwach um der Erde auch nur irgendwas zu tun.

Stefan möchte wissen ”wie das James Webb Weltraumteleskop seinen Weg findet? Hat es eine Art Navi eingebaut?”

Das wissen wir auch nicht so exakt. Aber ein Navi hat es schon, so circa jedenfalls. Es weiß, wo bestimmte Sterne sind und kann das mit dem vergleichen was es sieht. Solche Navigationssterne weisen dem Teleskop den Weg.

Markus hat eine Frage zu Asteroiden auf denen Raumsonden landen: ”Ist es aber nicht so, dass eigentlich der Asteroid auf die Raumsonde stürzt bzw. mit dieser kollidiert, weil sich die Raumsonde dem Asteroiden "in den Weg" stellt?”

Genau - es ist eigentlich alles relativ. Außerdem haben Asteroiden viel zu wenig Masse, so dass man vernünftig darauf abstürzen könnte.

Christoph fragt sich: ”Also müsste es eigentlich ein galaxienweites Magnetfeld geben. Wird so was gemessen? Taugt das für irgendetwas?”

Ruth weiß die Antwort: Ja und für sehr viel!

Neues von der Sternwarte

In “Neues von der Sternwarte” reden wir diesmal nicht mit Evi, weil Evi das macht, was man im Studium leider auch immer wieder machen muss. Nämlich sehr intensiv für Prüfungen lernen. Sie bedankt sich aber sehr herzlich für all die Hinweise zu astronomischen Bildern in den Medien die ihr geschickt habt. Und wir freuen uns über eure Geschichten über erfolgreiche oder gescheiterte Prüfungen auf der Uni.

Veranstaltungen

Florian wird am 3. Februar 2022 in Graz bei der TV-Aufzeichnung der Science-Busters-Show zu sehen sein. Karten und Infos gibt es hier.

Und vielleicht kann man Ruth und Florian am 24. Februar 2022 in Wien sehen; vielleicht aber auch nicht. Karten und Infos gibt es hier.

Telegram

Das Universum gibt es auch bei Telegram. Dort könnt ihr mit anderen Hörerinnen und Hörern plaudern; auch Ruth und Florian sind da, um eure Fragen zu beantworten. Ihr könnt uns dort auch Audio-Kommentare für den Podcast zukommen lassen.

Unterstützen

Wir bedanken uns für die zahlreiche finanzielle Unterstützung die uns die Arbeit am Podcast ermöglicht. Und wenn das alles so weitergeht und wir mit diesem Podcast wirklich Geld verdienen, können wir vielleicht auch wöchentlich eine Folge veröffentlichen.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen PayPal-Link verwenden. Oder uns bei Steady unterstützen. Und auch bei Patreon.

Bücher

Florian hat auch ein neues Buch geschrieben, gemeinsam mit Helmut Jungwirth. Es heißt “Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen”, ist sehr hervorragend, überall zu kaufen wo man Bücher kaufen kann, weswegen es natürlich auch von allen gekauft werden sollte. Wer mehr über den Inhalt wissen will, kann diese Folge WRINT Wissenschaft anhören.

Ruths aktuelles Buch heißt “Per Lastenrad durch die Galaxis” und wir haben in dieser Folge des Podcasts sehr ausführlich darüber gesprochen. Kauft es, es ist super!

Kontaktiert und trefft uns hier

Ruth wird am 15. Januar 2022 in der NDR-Sendung “Das!” zu sehen sein.

Wenn ihr Fragen zum Universum hat, dann schickt sie einfach per Mail an: fragen@dasuniversum.at. Wer uns einfach nur was schreiben will, tut das unter hello@dasuniversum.at.

Falls ihr Ruth mit ihrem mobilen Planetarium buchen möchtet, schreibt an hello@publicspace.at oder schaut auf ihre Homepage: http://publicspace.at

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast zu hören.

Florian und Ruth findet ihr beide auch regelmäßig im WRINT Wissenschaft”-Podcast den es ebenfalls bei Spotify gibt

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram “Das Universum”| Instagram Florian| Instagram Ruth| Instagram Evi

Facebook “Das Universum”| Facebook Florian| Facebook Ruth| Redbubble Evi

Twitter “Das Universum”| Twitter Florian| Twitter Ruth| Twitter Evi

Blog Florian| Homepage Florian| Termine und Shows Florian| Shows Science Busters


Kommentare

by wolf on
schwerkraft verändert die relativistische zeit. gilt diese relativistische zeitänderung auch für einen in einer zentrifuge befindlichen beobachter. für diesen nicht beschleunigten, aber bewegten beobachter ist ja die schwerkraft eine ganz andere?
by murmel on
wenn gravitationswellen ausbreiten, stauchen und dehnen sie den raum. wieso wird das im raum bewegte licht nicht mitgestaucht ... anders gefragt warum ist man sich sicher, mit hilfe der interferometrie geometrische veränderungen sichtbar machen zu können, wo doch die elektromagnetische welle des lichts, sich im gleichen raum bewegt und den gleichen gesetzmässigkeiten unterliegt?
by Mathias Panzenböck on
Frage: Die Wahrscheinlichkeit, dass beim Verschmelzen der Milchstraße und Andromeda zwei Sterne kollidieren geht ja gegen null. Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass unser Sonnensystem mit einer Gaswolke aus Andromeda kollidieren wird, und was hätte das für Auswirkungen?
by Manu on
Vielen Dank für die Feed-Adresse! :-)
by Jean Baptiste on
James Webb cross-channel-reference. Tiefgründige Hintergrundinformationen, zum Beispiel über die Steuerungs- und Navigationssysteme, erhält die geneigte Podcasthörerin und der interessierte Podcasthörer in dieser Episode: https://raumzeit-podcast.de/2021/09/26/rz093-das-james-webb-weltraumteleskop/
by Florian on
Hallo Manu! Den Feed findest du hier: https://dasuniversum.podigee.io/feed/mp3
by Manu on
Hallo Ruth und Florian, gibt es Euren super tollen Podcast Das Universum auch als rss-feed? Ich hab schon gesucht und leider nicht gefunden. :-( Die Sternengeschichten erhalte ich über einen rss-feed und das taugt mir sehr gut. Vielen Dank für Eure Auskunft!
by Christian Berger on
Wenn ihr mal ein nettes "Physikexperimentebuch" haben wollt, es gibt da eine Bücherreihe von "Thomas Kretschmar" namens "Ausprobiert - Gott entdeckt". Da sind quasi auf jeder Doppelseite ein Physikexperiment, und daneben eine theologische Interpretation dazu.
by Christian Berger on
Ich hab vor ein paar Jahren mal durch Zufall herausgefunden, dass es eine Deutsche NASA gibt. https://www.nasa.de/
by Clemens on
zur exo Astrologie gibts auch eine sehenswerte Folge von The Orville: https://orville.fandom.com/wiki/All_the_World_is_Birthday_Cake
by Tobias on
Hallo zusammen, nur weil das Thema der Darstellung von anderen Frequenzen des Öfteren aufkam. Hier ist mal eine interessante Seite welches die GLEAM Observationsdaten aufbereitet. Ihr könnt also unsere Milchstraße in den verschiedenen Spektren "beobachten". Klar, das sind natürlich Falschfarben. Dennoch vielleicht beeindruckend, wie unterschiedlich das Aussehen kann. Gerade, weil es zeigt, wie wichtig verschiedene Wellenlängen sind (etwa IR, welches durch Staubwolken blicken kann) https://gleamoscope.icrar.org/gleamoscope/trunk/src/ Wie immer ein schöner Podcast. Weiter so!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten.

Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was dort so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen aus der Hörerschaft zu allem was man gerne über das Universum wissen möchte.

Spenden gerne unter paypal.me/PodcastDasUniversum oder steadyhq.com/dasuniversum oder patreon.com/dasuniversum

von und mit Florian Freistetter, Ruth Grützbauch, Evi Pech

Abonnieren

Follow us