Das Universum

DU050 - Goldesel-Bakterien fressen kaputte Sterne

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

DU050 - Goldesel-Bakterien fressen kaputte Sterne

Wir feiern eine Jubiläumsparty (mit Gold)

In Folge 50 feiern wir Jubiläum! Gleich zwei davon: 50 Folgen lang gibt es “Das Universum” schon und seit einem Jahr berichtet Evi über “Neues von der Sternwarte”. Das erste Jubiläum begehen wir mit zwei goldigen Geschichten über Astronomie. Ruth will goldene Hochzeit feiern und erzählt, wie Gold entstanden ist. Dabei geht es um Asteroiden, Kollisionen, Bakterien und explodierende Sterne. Auf jeden Fall aber muss ein Stern kaputt gehen, wenn wir Gold haben wollen. Florian beschäftigt sich mit dem Stern 51 Pegasi der trotz seines Namens etwas mit “50” zu tun hat. Er war auf jeden Fall enorm wichtig für die Astronomie und hat uns gezeigt, dass man nicht zu viel Annahmen treffen soll, wenn man etwas wirklich neues entdecken will. Danach erzählt Evi, wie das Jahr “Neues von der Sternwarte” so gelaufen ist. Und von unserer Telegram-Gruppe, die besser ist als alle anderen Telegram-Gruppen!

Goldige Astronomie

Goldene Hochzeit feiern wir zwar noch nicht, aber quasi die Goldene Folgenhochzeit mit unserem Publikum. Deswegen erklärt Ruth, warum Gold überhaupt gold aussieht. Was überraschenderweise etwas mit relativistische Quantenchemie zu tun hat (und hier im Detail erklärt ist). Es gibt überraschend wenig Gold auf der Erde, insgesamt haben wir 190.000 Tonnen aus der Erde geholt, was einem Würfel mit 21 Meter Kantenlänge entspricht. Und eigentlich sollte nicht mal das da sein. Dass trotzdem noch Gold in der Erdkruste zu finden ist, liegt an großen Himmelskörpern, die früher mal mit der Erde kollidiert sind, an einem Bakterium namens Cupriavidus metallidurans und am Ende natürlich an kollidierenden Sternen, die das Gold überhaupt erst erzeugen.

Ein halber Jubiläumsflug

Dass der Mars-Helikopter Ingenuity kürzlich seinen 25. Flug absolviert hat hat zwar nichts mit der “50” zu tun, ist aber trotzdem äußerst cool weswegen wir kurz darüber reden.

51 Pegasi ist auch 50

Florians Jubiläumsgeschichte handelt vom Stern 51 Pegasi, der zwar einen etwas unpassenden Namen für das 50. Jubiläum hat, aber ziemlich genau 50 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, was dann doch wieder passt. Trotzdem klären wir kurz die Namensgebung, für die John Flamsteed und sein Bezeichnungssystem verantwortlich ist. Richtig interessant ist dieser Stern 1995 geworden, als Michel Mayor und Didier Queloz dort einen Planeten entdeckt haben. Und zwar nicht irgendeinen Planeten, sondern den ersten extrasolaren Planeten der noch dazu eine Art von Planet ist, die es in unserem Sonnensystem nicht gibt und von dem wir dachten, es könne solche Planeten gar nicht geben. Aber weil die beiden Schweizer so gründlich waren und sich nicht auf irgendwelche Annahmen über Planetenentstehung verlassen haben, haben sie den Planet gefunden. Und wir damit herausgefunden, dass es ein Phänomen namens “planetare Migration” gibt.

Der Stern heißt übrigens heute “Helvetios” und der Planet “Dimidium”, was ein wenig doof ist, aber nicht ganz so doof wie “Franz” und “Sissi”. So hat nämlich Österreich einen Stern samt Planet benannt, als die Internationale Astronomische Union Namen für Sterne mit Planeten vergeben hat.

Ein Jahr “Neues von der Sternwarte”

Das zweite Jubiläum feiern wir gemeinsam mit Evi, die seit einem Jahr “Neues von der Sternwarte” berichtet. Und dabei nicht nur viele Hörer:innen beim Astronomiestudium geholfen, sondern auch selbst bei ihrem eigenen Studium profitiert hat.

Der Urknall in der Telegram-Gruppe

Evi ist auch Chef-Administratorin der Telegram-Gruppe von “Das Universum”. Dort passieren großartige Sachen und die Leute haben tolle Idee. Zum Beispiel, die Expansion der Gruppe kosmologisch zu analysieren:

Expansion des Telegram-Universums

Daraus ergibt sich auch die Prognose, dass Mitglied Nr. 1000 am 16. Mai 2022 zu uns stoßen sollte. Wir sind gespannt. Und bis dahin schaut doch einfach mal in der Gruppe vorbei.

Oder den Discord-Kanal zum Podcast, der zwar nicht offiziell von uns betrieben, aber dessen Existenz offiziell gutgeheißen wird.

Abstimmen Deutscher Podcastpreis Was wir ganz toll finden würden: Wenn ihr für uns beim Deutschen Podcastpreis abstimmen würdet. Vielen Dank!

Veranstaltungen

Wer uns mal in echt sehen will: Am 4. Mai ist Florian in Wien, und zwar in der Kulisse mit den Science Busters (Tickets und Infos gibts hier). Genau so wie am 5. Mai in Pregarten (Tickets und Infos gibts hier).

Am 6. Mai ist Florian in Vorarlberg und erzählt dort ein wenig über Sterne und den Umweltschutz (Tickets und Infos gibts hier.

Gemeinsam wird man Ruth und Florian am 7. Mai in Vorarlberg mit der ersten “Das Universum”-Show sehen können.

Telegram

Das Universum gibt es auch bei Telegram. Dort könnt ihr mit anderen Hörerinnen und Hörern plaudern; auch Ruth, Evi und Florian sind da, um eure Fragen zu beantworten.

(Einen Discord-Kanal gibt es übrigens auch, den betreibe wir aber nicht selbst).

Unterstützen

Wir bedanken uns für die zahlreiche finanzielle Unterstützung die uns die Arbeit am Podcast ermöglicht. Und wenn das alles so weitergeht und wir mit diesem Podcast wirklich Geld verdienen, können wir vielleicht auch wöchentlich eine Folge veröffentlichen.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen PayPal-Link verwenden. Oder uns bei Steady unterstützen. Und auch bei Patreon.

Bücher

Florian hat auch ein neues Buch geschrieben, gemeinsam mit Helmut Jungwirth. Es heißt “Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen”, ist sehr hervorragend, überall zu kaufen wo man Bücher kaufen kann, weswegen es natürlich auch von allen gekauft werden sollte. Wer mehr über den Inhalt wissen will, kann diese Folge WRINT Wissenschaft anhören.

Ruths aktuelles Buch heißt “Per Lastenrad durch die Galaxis” und wir haben in dieser Folge des Podcasts sehr ausführlich darüber gesprochen. Kauft es, es ist super!

Kontakt

Wenn ihr Fragen zum Universum hat, dann schickt sie einfach per Mail an: fragen@dasuniversum.at. Wer uns einfach nur was schreiben will, tut das unter hello@dasuniversum.at.

Falls ihr Ruth mit ihrem mobilen Planetarium buchen möchtet, schreibt an hello@publicspace.at oder schaut auf ihre Homepage: http://publicspace.at

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast zu hören.

Florian und Ruth findet ihr beide auch regelmäßig im WRINT Wissenschaft”-Podcast den es ebenfalls bei Spotify gibt

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram “Das Universum”| Instagram Florian| Instagram Ruth| Instagram Evi

Facebook “Das Universum”| Facebook Florian| Facebook Ruth| Redbubble Evi

Twitter “Das Universum”| Twitter Florian| Twitter Ruth| Twitter Evi

Blog Florian| Homepage Florian| Termine und Shows Florian| Shows Science Busters


Kommentare

by Mathias Panzenböck on
Ja finde Discord passt für so Communities gut. Da kann man mehrere Channels haben und Berechtigungen so komplex oder einfach wie man es haben will. Auch wer was sehen kann und wie oft man posten kann, wenn zu viel Traffic da wäre, etc. Kann auch einige nette Dinge wie Code snippets (mit Syntax highlighting), spoiler tags, etc. Man kann Discord auch einfach im Browser verwenden, man muss keine App installieren (voice/video calls funktionieren aber besser mit der installierten App, d.h. im Browser gibt's bei mir ein delay). Ein Feature das u.U. interessant sein könnte: Es gibt etwas das "Stage" heißt. Dort kann jemand mit den entsprechenden Berechtigungen einen Voice-Livestream starten, d.h. quasi live Radio, und Zuhörer können die Hand hochhalten und dann vom Streamer hinzugefügt werden. D.h. quasi live Radio mit call-in.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten.

Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was dort so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen aus der Hörerschaft zu allem was man gerne über das Universum wissen möchte.

Spenden gerne unter paypal.me/dasuniversum oder steadyhq.com/dasuniversum oder patreon.com/dasuniversum

von und mit Florian Freistetter, Ruth Grützbauch, Evi Pech

Abonnieren

Follow us