Das Universum

DU052 - Die Überraschung im schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

DU052 - Die Überraschung im schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

…und was hat Vanilla Ice mit Astronomie zu tun?

In Folge 52 reden wir über das schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße. Das wurde jetzt - endlich! - fotografiert. Nur dass es natürlich kein “Foto” ist. Sondern das Resultat eines gewaltigen wissenschaftlichen Projekts in dem Jahre an Arbeit stecken. Was man in all den Jahren gemacht hat, wie man überhaupt ein Bild eines schwarzen Lochs machen kann (und was Vanilla Ice damit zu tun hat), was man rausgefunden hat und warum es so super ist, dass dieses Bild so aussieht wie das letzte Bild und gleichzeitig trotzdem anders ist: Das erklärt Ruth in dieser Folge. Mit Evi machen wir außerdem einen Ausflug zum Leopold-Figl-Observatorium. Und wir beantworten Fragen aus der Hörerschaft.

Mega-Wissenschaftskommunikation

Wir fantasieren über Wissenschaftskommunikation in großen Stadien und schrecken vor Fördergeldanträgen zurück.

Das Universum in Vorarlberg

Das Universum in Vorarlberg

“Das Universum” war das erste Mal auf einer Bühne. Und zwar in Vorarlberg. Eigentlich wären wir ja in der freien Natur auf dem schönen Kultursteg Walgau aufgetreten. Schlechtwetter hat den Auftritt in das Museum in Frastanz verlegt, wo es aber ebenfalls sehr schön war. Uns hat unsere Premiere sehr viel Spaß gemacht, dem Publikum auch und wir freuen uns, wenn wir das vielleicht bald mal wiederholen können.

Das schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße

Nachdem das Event Horizon Telescope (EHT) im Jahr 2019 das erste Mal ein Bild eines schwarzen Lochs gemacht hat, wurde nun auch das schwarze Loch im Zentrum unserer eigenen Galaxis abgebildet. Was man auf diesen Bildern sehen kann, wie sie erstellt worden sind und was das neue daran ist, kann man in jeder Menge Forschungsarbeiten nachlesen. Oder aber man hört zu, wie Ruth die ganze Geschichte von Anfang bis zum Ende erzählt. Denn die beiden Bilder der abgebildeten schwarzen Löcher schauen sich auf den ersten Blick zwar sehr ähnlich, sind es auf den zweiten Blick aber nicht.

Markus Pössel hat einen schönen Artikel geschrieben um zu erklären, warum das schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße schwieriger zu beobachten ist als das in der fernen Galaxie M87, in der 2019 das erste Bild eines schwarzen Lochs gemacht wurde.

Über die Probleme und Verzögerungen am EHT dank Corona und Banditen kann man hier lesen.

Wie so eine Akkretionsscheibe um ein schwarzes Loch herum aussieht und wie man sich das ganze Herumgewirbel des Lichts vorstellen muss, von dem Ruth spricht, kann man in dieser Animation der NASA nochmal genau anschauen.

Über die Fermi-Blasen hat Florian hier schon mal mehr erzählt. Die sind jetzt allerdings nochmal rätselhaft geworden, denn wir dachten, dass schwarze Loch der Milchstraße wäre verantwortlich dafür gewesen. Ist es aber nicht, wie die neuen Bilder zeigen.

Fragen aus der Hörerschaft

Stefan fragt uns: “Wie schaffen es jegliche Arten von Massen im Universum denn eigentlich, masseloses Licht zu Krümmen? Photonen haben doch keine Masse, oder doch?”

Photonen haben keine Ruhemasse, aber natürlich eine Masse aufgrund ihrer Bewegung. Aber in der allgemeinen Relativitätstheorie wird Gravitation durch die Krümmung des Raums erklärt. Und Licht folgt eben bei seiner Bewegung des Raums. Es wird also nicht das Licht gekrümmt, sondern der Raum. Mehr dazu kann man hier lesen.

Reik will von uns wissen wie das mit dem Zeitempfinden der Photonen ist: ”Daraus würde ich folgern, dass ein Photon mit endlich großer Geschwindigkeit nicht in unendlich kurzer Zeit eine Raumstrecke zurücklegen kann, also auch nicht instantan überall in Bewegungsrichtung sich aufhalten kann”

Das Problem an der Sache ist die Relativität. Es kommt immer auf die Sichtweise an. Ist ein wenig kompliziert…

Martin ist immer noch nicht zufrieden mit der Antwort auf seine Frage zur Verzerrung von Bildern ferner Galaxien durch die Expansion des Alls. Deswegen probiert Ruth nochmal die Missverständnisse aufzuklären, die vermutlich darin bestehen, dass man sich nicht vorstellen darf, dass da tatsächlich ein “Bild” aus Licht durchs Universum fliegt…

Philipp hat eine Frage zum Frühlingspunkt: ”Wo ist er denn jetzt, der sogenannte Nullmeridian am Himmel?”

Der ist da, wo sich der Himmelsäquator und die Ekliptik schneiden. Der Frühlingspunkt ist allerdings einfach nur ein Punkt am Himmel; dort ist nix zu sehen. Und weil die Erde sich dreht, bewegt sich auch der Punkt. Aber es ist auf jeden Fall ein Punkt, auf den man zeigen und sagen kann: “Da ist er!”. Man muss halt vorher wissen, wohin man zeigen muss. Neues von der Sternwarte

Evi hat eine Exkursion gemacht, und zwar zum Leopold-Figl-Observatorium der Universität Wien. Dort befindet sich das größte Teleskop Österreichs und was es da sonst noch so zu sehen gibt, erzählt sie uns in “Neues von der Sternwarte”.

Veranstaltungen

Ruth wird am 3., 4. und 5. Juni 2022 in Wien Kasperltheater spielen. In “Pezi und die Science Busters” geht es um ein Picknick am Mars und Tickets und Infos gibts hier].

Am 11. Juni 2022 gibt es ein Dorffest in Enzersdorf an der Fischa und da wird Ruth mit ihrem Planetarium zu Gast sein.

Am 11. Juni 2022 kann man Ruth und Florian bei der Verleihung des Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation in Wien treffen. Sie kriegen den Preis zwar nicht, aber der Preis wird von den Science Busters verliehen und deswegen sind die beiden natürlich mit dabei, wenn ihn Mai Thi Nguyen-Kim (für 2020) und das Team des “Coronavirus Update”-Podcast (für 2021) bekommen. (Tickets und Infos gibts hier).

Am 14. Juni 2022 wird Ruth mit ihrem Planetarium im Esterházypark in Wien sein.

Am 16. Juni 2022 wird Ruth in Erfurt aus ihrem Buch erzählen. (Tickets und Infos gibts hier).

Und 500 Folgen Sternengeschichten und 2 Jahre Universum feiern wird am 26. Juni 2022 in Wien. Details gibt es hier.

Telegram

Das Universum gibt es auch bei Telegram. Dort könnt ihr mit anderen Hörerinnen und Hörern plaudern; auch Ruth, Evi und Florian sind da, um eure Fragen zu beantworten.

(Einen Discord-Kanal gibt es übrigens auch, den betreibe wir aber nicht selbst).

Unterstützen

Wir bedanken uns für die zahlreiche finanzielle Unterstützung die uns die Arbeit am Podcast ermöglicht. Und wenn das alles so weitergeht und wir mit diesem Podcast wirklich Geld verdienen, können wir vielleicht auch wöchentlich eine Folge veröffentlichen.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen PayPal-Link verwenden. Oder uns bei Steady unterstützen. Und auch bei Patreon.

Bücher

Florian hat auch ein neues Buch geschrieben, gemeinsam mit Helmut Jungwirth. Es heißt “Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen”, ist sehr hervorragend, überall zu kaufen wo man Bücher kaufen kann, weswegen es natürlich auch von allen gekauft werden sollte. Wer mehr über den Inhalt wissen will, kann diese Folge WRINT Wissenschaft anhören.

Ruths aktuelles Buch heißt “Per Lastenrad durch die Galaxis” und wir haben in dieser Folge des Podcasts sehr ausführlich darüber gesprochen. Kauft es, es ist super!

Kontakt

Wenn ihr Fragen zum Universum hat, dann schickt sie einfach per Mail an: fragen@dasuniversum.at. Wer uns einfach nur was schreiben will, tut das unter hello@dasuniversum.at.

Falls ihr Ruth mit ihrem mobilen Planetarium buchen möchtet, schreibt an hello@publicspace.at oder schaut auf ihre Homepage: http://publicspace.at

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast zu hören.

Florian und Ruth findet ihr beide auch regelmäßig im WRINT Wissenschaft”-Podcast den es ebenfalls bei Spotify gibt

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram “Das Universum”| Instagram Florian| Instagram Ruth| Instagram Evi

Facebook “Das Universum”| Facebook Florian| Facebook Ruth| Redbubble Evi

Twitter “Das Universum”| Twitter Florian| Twitter Ruth| Twitter Evi

Blog Florian| Homepage Florian| Termine und Shows Florian| Shows Science Busters


Kommentare

by MC Hammer on
„Was Eure Stars frühstücken… Vanilla Ice: Was der weiße Super-Rapper Vanilla Ice zum Frühstück bestellt, ist für uns Europäer wahrscheinlich eher ein herzhaftes Abendessen. Bei einem Pizza-Schnelldienst ordert er morgens eine scharfe Peperoni-Pizza. Dazu trinkt er Mineralwasser“ – BRAVO, 1991, Nr. 14, Seite 6
by Maik on
Zu Reiks Frage: Für das Photon vergeht nicht nur die Zeit anders (also gar nicht), sondern auch räumliche Längen sind nicht die selben. Durch die Lorentzkontraktion ist das Universum aus Sicht des Photons komplett "plattgedrückt". Längen parallel zur Bewegungsrichtung des Photons schrumpfen auf 0. Das löst den vermeintlichen Widerspruch auf. D.h. aus seiner eigenen Sicht muss das das Photon in unendlich kurzer Zeit auch nur eine unendlich kurze Strecke zurücklegen. Und die Dehnung von Zeit und Raum passiert exakt so, dass die Geschwindigkeit wieder genau die Lichtgeschwindigkeit ist.
by Christian Berger on
Also dieses Jahr so ein Treffen im Prater für mich schwierig. Was vielleicht was wäre wäre so was wie das hier: https://www.reichelt.de/solarsystem-ecoflow-river-eu-offgridtec-solarmodul-off-4-01-0143003-p327778.html?&trstct=pol_4&nbc=1 Das ist, im Prinzip, eine Powerbank mit Wechselrichter und Schukosteckdosen. Die gibt es mit und ohne Solarzellen und in unterschiedlichsten Größen.
by Truegrueni on
Auf Teleskope schiessen… tsk tsk Einfach ein Spiegelteleskop bei dem 99% der Fläche schwarz gestrichen werden. Nur ein paar kleine Flecken bleiben „Spiegel“ und entsprechend sammelt man weniger Licht hat aber noch die „Öffnung“ für die Auflösung. Schließt sich meine Twitter Frage an: wenn wir weitere Radioteleskope zum beobachten der schwarzen Löcher bauen wollten. Wäre es spannender eins auf den Mond zu bauen (oder welche in die Lagrange Punkte zu schicken) oder die „Spiegelfläche“ zu vergrößern und mehr Schüsseln auf der Erde aufzustellen ?

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten.

Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was dort so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen aus der Hörerschaft zu allem was man gerne über das Universum wissen möchte.

Spenden gerne unter paypal.me/PodcastDasUniversum oder steadyhq.com/dasuniversum oder patreon.com/dasuniversum

von und mit Florian Freistetter, Ruth Grützbauch, Evi Pech

Abonnieren

Follow us