Das Universum

DU060 - Vulkanoide in der Star-Wars-Galaxie

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

DU060 - Vulkanoide in der Star-Wars-Galaxie

Was wir im Sommerurlaub erlebt haben

In Folge 60 sind wir wieder zurück aus dem Urlaub. Und haben jede Menge zu besprechen: Es geht um Raketen, die nicht starten wollen, die vielen - oder wenigen - Monde der Erde, Bilder von Exoplaneten, ein neues Weltraumteleskop, um eine weit, weit entfernte Galaxie und eine neue Klasse von Asteroiden. In “Neues von der Sternwarte” muss sich Evi verteidigen und wir beantworten Fragen über kippende Erdachsen, Exoplanetenbeobachtungen und coole Teleskope.

Zurück aus dem Urlaub

Wir sind zurück aus dem Urlaub und stellen fest: Er war zu kurz. Wir müssen beide wieder arbeiten; sogar gemeinsam, nämlich wenn wir demnächst wieder mit den Science Busters Fernsehsendungen aufzeichnen.

Artemis zögert auf dem Weg zum Mond

Der Start der Artemis-I-Mission ist schon zum zweiten Mal verschoben worden. Was schade ist, denn immerhin wollen wir damit wieder zurück zum Mond fliegen. Leider kann man nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt erneut starten; wie das mit den Startfenstern und der Himmelsmechanik zusammen hängt, könnt ihr hier nachlesen. Und warum Himmelsmechanik super ist, hat Florian in der aktuellen Folge des Science-Busters-Podcast erklärt. Außerdem: Wir wetten um ein Bier, ob die Mission noch in diesem Jahr erfolgreich starten wird oder nicht.

Wie viele Monde hat die Erde?

Wie viele Monde hat die Erde? Blöde Frage, könnte man meinen. Ist aber gar nicht so dumm. Neben unserem Mond fliegen auch einige koorbitalen Asteroiden mit der Erde um die Sonne. Und man könnte durchaus auch argumentieren, dass Erde und Mond ein Doppeplanetensystem bilden. Auf jeden Fall aber haben sich Forscher:innen kürzlich angesehen, ob theoretisch noch ein paar Monde in einer Umlaufbahn um die Erde Platz haben ([“Moon-packing around an Earth-mass Planet”])(https://arxiv.org/abs/2208.03604)). Haben sie! 7 Monde so groß wie Ceres könnten wir haben, oder 4 so groß wie der Pluto oder 3 mondgroße Monde.

Dunke Energie

Wir wissen immer noch nicht, was es mit der dunklen Energie auf sich hat. Das Phänomen des sich beschleunigt ausdehnenden Universums ist zwar real, die Ursache dafür aber unbekannt. Aber immerhin wissen wir, was nicht dafür verantwortlich ist: Schwankungen in der Gravitationskraft im frühen Universum, wie man kürzlich festgestellt hat (“Dark Energy Survey Year 3 Results: Constraints on extensions to ΛCDM with weak lensing and galaxy clustering”).

Earth 2.0 Teleskop

Das James-Webb-Weltraumteleskop ist der neue Star am Himmel. Aber auch China hat Pläne, und zwar für das “Earth 2.0 Telescope” (“ET White Paper: To Find the First Earth 2.0”). Damit sollen bis 2030 ein ganzer Haufen neuer Planeten entdeckt werden, darunter auch ein paar Dutzend zweite Erden. Mehr dazu kann man hier und hier lesen.

Webb Exoplaneten Bild

Das JWST hat sein erstes Bild von einem Exoplaneten gemacht. Es handelt sich um HIP 65426 b, 12 mal so schwer wie Jupiter und nur 15 bis 20 Millionen Jahre alt (“The JWST Early Release Science Program for Direct Observations of Exoplanetary Systems I: High Contrast Imaging of the Exoplanet HIP 65426 b from 2-16 μm”).

Außerirdisches Kohlendioxid

Das JWST hat außerdem Kohlendioxid in der Atmosphäre eines anderen Exoplaneten entdeckt (“Identification of carbon dioxide in an exoplanet atmosphere”). Kein Hinweis auf Leben, dafür ist der Planet viel zu groß. Aber trotzdem eine spannende Sache.

Maisie’s Galaxy

Unter den vielen Daten des JWST finden sich auch jede Menge Galaxien, die erst enorm kurz nach dem Urknall entstanden sind. Eine davon ist “Maisie’s Galaxy” (“A Long Time Ago in a Galaxy Far, Far Away: A Candidate z ~ 14 Galaxy in Early JWST CEERS Imaging”). Das komplette Bild des JWST mit all den vielen Galaxien kann man hier runterladen. Außerdem diskutieren wir darüber, ob das vielleicht die Galaxie ist, in der Star Wars spielt.

Asteroiden innerhalb der Venusbahn

Ein 1,5 Kilometer großer Asteroid befindet sich komplett innerhalb der Venusbahn (“The discovery and characterization of a kilometre sized asteroid inside the orbit of Venus”). Er heißt (594913) 'Ayló'chaxnim und ist der Vertreter einer komplett neuen Klasse von Asteroiden. Seine Erforschung wird uns dabei helfen, besser zu verstehen, wie die Asteroiden aus dem Hauptgürtel in die Nähe der Erde und der anderen inneren Planeten kommen können.

Und vielleicht finden wir ja auch die “Vulkanoiden”, die sich innerhalb der Merkurbahn bewegen (sofern es sie gibt). Mehr dazu gibt es im Buch “In Search Of Planet Vulcan: The Ghost In Newton's Clockwork Universe”.

Fragen aus der Hörerschaft

Chris fragt uns: ”Können Einschläge von Asteroiden die Umlaufbahn oder die Achsenneigung der Erde beeinflussen? Wenn ja, welche Auswirkungen haben diese, zum Beispiel auf das Klima?”

Ja, können sie. Aber die Auswirkungen sind unmerkbar für uns. Wäre es anders, wäre es blöd.

Lennart möchte gerne wissen, warum in zwei bestimmten Regionen des Himmels ”so viele Exoplaneten entdeckt wurden und drumherum nicht?”

Das liegt daran, dass Teleskope und Suchprogramme immer nur bestimmte Regionen des Himmels beobachten und nicht wild überall in der Gegend rumschauen.

Max fragt: ”Könntet ihr Mal eine Folge zum Roman Space Telescope machen?”

Machen wir doch gerne! Und bis dahin gibt es hier ein paar Geschichten über Nancy Roman, nach der das Teleskop benannt worden ist.

Benno interessiert sich für Asteroiden: ”Gibt es eine typische Asteroidengröße / -masse in unserem Sonnensystem? Wie sieht die Häufigkeitsverteilung der Größen bzw. Massen aller Asteroiden (oder aller Objekte) im Sonnensystem aus?”

Das kann man hier und hier nachlesen. Kurz gesagt: Je kleiner, desto mehr davon gibt es.

Neues von der Sternwarte: Evi muss sich verteidigen!

Nach der Sommerpause berichtet Evi vom erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums in Wissenschaftskommunikation. Dazu musste sie ihre Arbeit “verteidigen”, soll heißen: Sie musste eine “Defensio” absolvieren. Was das ist und was man dabei macht, erzählt sie in der aktuellen Folge. Außerdem probieren Ruth und Florian sich daran zu erinnern, wie das bei ihren jeweiligen Defensios war. Von Ruth gibt es zumindest noch ein paar Fotos.

Veranstaltungen

Wer Ruth aus ihrem Buch lesen hören möchte, kann das am 27.9.2022 in Saalfelden. Infos und Tickets gibt es hier.

Vorpremieren der Science Busters, bei denen Ruth und/oder Florian (möglicherweise) auftreten finden am 16.09.2022 in Wien statt (Infos und Tickets hier); am 22.09.2022 in St. Pölten (Infos und Tickets hier); am 23.09.2022 in Neulengbach (Infos und Tickets hier) und am 25.09.2022 in Melk (Infos und Tickets hier).

Außerdem! Am 24.09.2022 gibt es einen Wissenschaftskommunikationskongress in Graz. Dort wird Florian einen Vortrag halten, Ruth ebenso (und ihr Planetarium ist auch mit dabei). Evi wird ebenfalls vor Ort sein. Tickets für die Veranstaltung gibt es hier

Das Universum in Herten

Am 11. Dezember 2022 wird es die erste ”Das Universum”-Liveshow in Herten geben. Das solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen, immerhin wird es Gin geben, mit dem wir dann sogar die Welt retten können. Oder so jedenfalls. Alle Infos zu Tickets und Show findet ihr hier.

Telegram

Das Universum gibt es auch bei Telegram. Dort könnt ihr mit anderen Hörerinnen und Hörern plaudern; auch Ruth, Evi und Florian sind da, um eure Fragen zu beantworten.

(Einen Discord-Kanal gibt es übrigens auch, den betreibe wir aber nicht selbst).

Unterstützen

Wir bedanken uns für die zahlreiche finanzielle Unterstützung die uns die Arbeit am Podcast ermöglicht. Und wenn das alles so weitergeht und wir mit diesem Podcast wirklich Geld verdienen, können wir vielleicht auch wöchentlich eine Folge veröffentlichen.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen PayPal-Link verwenden. Oder uns bei Steady unterstützen. Und auch bei Patreon.

Bücher

Florian hat ein neues Buch geschrieben, gemeinsam mit Helmut Jungwirth. Es heißt “Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen”, ist sehr hervorragend, überall zu kaufen wo man Bücher kaufen kann, weswegen es natürlich auch von allen gekauft werden sollte. Wer mehr über den Inhalt wissen will, kann diese Folge WRINT Wissenschaft anhören.

Ruths aktuelles Buch heißt “Per Lastenrad durch die Galaxis” und wir haben in dieser Folge des Podcasts sehr ausführlich darüber gesprochen. Kauft es, es ist super!

Kontakt

Wenn ihr Fragen zum Universum hat, dann schickt sie einfach per Mail an: fragen@dasuniversum.at. Wer uns einfach nur was schreiben will, tut das unter hello@dasuniversum.at.

Falls ihr Ruth mit ihrem mobilen Planetarium buchen möchtet, schreibt an hello@publicspace.at oder schaut auf ihre Homepage: http://publicspace.at

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast zu hören.

Florian und Ruth findet ihr beide auch regelmäßig im WRINT Wissenschaft”-Podcast den es ebenfalls bei Spotify gibt

Evi betreibt gemeinsam mit ihrer Kollegin den Podcast “Cosmic Latte: Kaffeehausgespräche über Astronomie”.

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram “Das Universum”| Instagram Florian| Instagram Ruth| Instagram Evi

Facebook “Das Universum”| Facebook Florian| Facebook Ruth| Redbubble Evi

Twitter “Das Universum”| Twitter Florian| Twitter Ruth| Twitter Evi

Blog Florian| Homepage Florian| Termine und Shows Florian| Shows Science Busters


Kommentare

by Joey Hörer on
Also meine bessere Hälfte hat in auch in Deutschland einen Magister der Kunstgeschichte erlitten. Daher ist es nicht nur auf AT beschränkt

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten.

Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was dort so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen aus der Hörerschaft zu allem was man gerne über das Universum wissen möchte.

Spenden gerne unter paypal.me/PodcastDasUniversum oder steadyhq.com/dasuniversum oder patreon.com/dasuniversum

von und mit Florian Freistetter, Ruth Grützbauch, Evi Pech

Abonnieren

Follow us