Das Universum

DU006 - Aliens im 8-dimensionalen kosmischen Heuhafen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

DU006 - Aliens im 8-dimensionalen kosmischen Heuhafen

Wer braucht schon Aliens?

Diesmal reden Ruth und Florian über das, über das früher oder später immer geredet werden muss, wenn Menschen Fragen zur Astronomie haben. Richtig: In dieser Folge von "Das Universum" geht es um Aliens! Um die Suche nach intelligenten außerirdischen Wesen und die Frage, warum wir trotz aller Bemühungen nix gefunden haben. Das liegt am kosmischen Heuhaufen, der nicht nur enorm groß ist, sondern noch dazu mehr Dimensionen hat als man denken möchte. Deswegen wird am Ende auch noch die Frage beantwortet, was es mit der 4. Dimension (und jeder Menge weiteren Dimensionen) eigentlich auf sich hat.

Einleitung:

Florian erzählt von seinem Besuch im Deutschen Museum in München und dem sehr viel längeren Besuch am gleichen Ort, wo er ein kosmisches Erweckungserlebnis hatte. Quasi zumindest. Außerdem empfiehlt er dringend einen Besuch im Naturhistorischen Museum von Wien um dort die weltweit größte Schausammlung von Meteoriten zu besichtigen. Außerdem gibt es ein neues Buch an dem Florian mitgeschrieben hat: “Global Warming Party: Wie wir uns das Klima schönsaufen können und andere wissenschaftlich überprüfte Anregungen zur Rettung der Menschheit” (*Affiliate Link)

Astro-Geschichte: Keine Aliens im kosmischen Heuhaufent

Florian stellt eine Arbeit australischer ForscherInnen vor, die sich mit der Suche nach außerirdischen Lebewesen beschäftigt: “A SETI Survey of the Vela Region using the Murchison Widefield Array: Orders of Magnitude Expansion in Search Space”. Dort hat man nix gefunden. Was aber nicht überraschend ist und nicht unbedingt heißen muss, dass es keine Aliens zu finden gibt. Denn, wie eine zweite Arbeit ausführlich vorrechnet, haben wir bis jetzt quasi nix von dem untersucht was es potentiell zu untersuchen gibt. Der kosmische Heuhaufen ist viel zu groß, wie man im Artikel “How Much SETI Has Been Done? Finding Needles in the n-dimensional Cosmic Haystack” nachlesen kann.

Mehr Informationen zu den Themen der Geschichte

Der Film “Contact” ist auch heute noch sehenswert, schaut ihn euch an! Die Arecibo-Botschaft die wir 1974 ins All geschickt haben ist bis heute noch unbeantwortet geblieben. Unser Fernsehprogramm können etwaige Aliens glücklicherweise auch nicht empfangen. Zum “Fermi-Paradox könnt ihr euch dieses und dieses Video ansehen oder dieses Buch lesen

Das Buch über Leben und Arbeit von Jill Tarter und die Entwicklung von SETI heißt “Jill Tarter and the Search for Extraterrestrial Intelligence” (Affiliate Link) und geschrieben hat es Sarah Scoles. Lest es, es ist super! Gleiches gilt für die Trisolaris-Trilogie (Affiliate Link) von Cixin Liu die auch mit dem Thema “Wo sind die Aliens?” zu tun hat.

Fragen aus der Hörerschaft

Die passenden Fragen zu dieser Folge kommen diesmal von Myrna. Sie hat uns geschrieben: ”Liebe Ruth, lieber Florian, da wir alle ja davon ausgehen, dass sich das Universum in unendliche Weiten erstreckt, kam bei mir schon früh die Frage auf, was es da draußen noch alles geben kann. Dass es "Aliens" gibt, ist damit doch fast 100%tig sicher, oder? Es kann schließlich nicht sein, dass das ganze restliche Weltall ganz ohne Leben ist.” Das haben wir quasi in der gesamten Folge beantwortet und die Antwort in kurz lautet: Kann sein, kann nicht sein - wir wissen es nicht.

Myrna hatte aber auch noch eine zweite Frage: ”Meine zweite Frage ist, ob ihr euch auch mit Dimensionen beschäftigt habt. Schon lange habe ich über die 4. Dimension nachgedacht und dieser wird ja auch nachgesagt, dass ein menschliches Wesen nicht wirklich verstehen kann, worum es sich handelt. Aber mich interessiert sie trotz allem sehr und ich würde mich freuen, mehr darüber zu erfahren oder verstehen zu können. Liebe Grüße, Myrna”

Das ist ein ziemlich kniffliges Thema, aber wir haben unser bestes getan es zu erklären. Mehr zur Sache mit den Dimensionen könnt ihr in Folge 267 des Sternengeschichten-Podcast lesen ider hier auch direkt hören. Das Buch “Flatland: A romance of many dimensions” ist auch heute noch lesenswert. Und wer Lust hat, einen Tesserakt anzustarren, kann das hier tun.

Und schließlich wollte Michael von uns wissen, was passiert, wenn er zu einem schwarzen Loch wird, was ihr ihm auch beantwortet haben!

Unterstützen

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen PayPal-Link verwenden. Oder auch bei Steady. Und auch bei Patreon

Kontaktiert und trefft uns hier

Wenn ihr Fragen zum Universum hat, dann schickt sie einfach per Mail an: fragen@dasuniversum.at

Florian wird am 15. September 2020 mit den Science Busters in Wien auftreten. Karten dafür gibt es hier. Am 21. September 2020 gibt es zwei Shows in Salzburg - Karten gibt es hier und hier. Und am 24. September wird Florian in Paderborn einen Vortrag zum Thema “Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen” halten; im Heinz Nixdorf Forum - der Eintritt ist frei und hier kann man sich anmelden. Am 25. September 2020 gibt es dann nochmal eine Science Busters Show in Passau - Karten gibt es hier. Sofern nicht alles wegen Corona abgesagt wird - schaut also vorher nochmal nach bevor ihr Karten kauft!

Falls ihr Ruth mit ihrem mobilen Planetarium buchen möchtet, schreibt an hello@publicspace.at oder schaut auf ihre Homepage: http://publicspace.at

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Oder auch im WRINT Wissenschaft”-Podcast den es ebenfalls bei Spotify gibt

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram “Das Universum”| Instagram Florian| Instagram Ruth

Facebook “Das Universum”| Facebook Florian| Facebook Ruth

Twitter “Das Universum”| Twitter Florian| Twitter Ruth

Blog Florian| Homepage Florian| Termine und Shows Florian Shows Science Busters


Kommentare

Mathias Panzenböck
by Mathias Panzenböck on
Zur Wahrscheinlichkeit von anderem Leben im Universum hab ich auch immer folgendes gehört: Unter der Annahme dass das Universum unendlich groß ist (was nicht klar ist), und das es überall prinzipiell ähnlich zugeht (was auch nicht gegeben ist, siehe bubble universes), dann gibt es nicht nur Leben anderswo im Universum sondern auch unendlich viele exakte Kopien der Erde. Der Grund ist weil in einem endlichen Volumen gibt es nur endlich viele Quantenzustände. Somit muss sich in der Unendlichkeit alles irgendwann wiederholen. Nur ist die durchschnittliche Strecke die man zurück legen muss um die Wiederholung zu sehen so groß, dass ein Signal sie niemals durchqueren kann, weil sich der Raum dazwischen schneller als das Licht ausdehnt, wenn man die Ausdehnung aufsummiert. Von dem her könnte es auch gleich ein anderes Universum sein (und ist es nach manchen Definitionen auch).
Christian Berger
by Christian Berger on
Ohh mein Gott, "The Adventures of Buckaroo Banzai Across the 8th Dimension" hatte Recht! Die Außerirdischen sind in der 8-ten Dimension. :) Übrigens stimmt das Argument, dass wir ja primär in Richtung Erde senden nur für den Mobilfunk. Rundfunk sendet (von Kurzwelle mal abgesehen) meistens in Richtung Horizont. Somit geht ein großer Teil in den Weltraum. Es gibt auch noch Troposcatter Richtfunkstrecken. Da sendet man mit irrsinnigen Leistungen Richtung Horizont in der begründeten Hoffnung, dass die Troposphäre einen winzigen Teil zurückwirft.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten.

Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was dort so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen aus der Hörerschaft zu allem was man gerne über das Universum wissen möchte.

Spenden gerne unter paypal.me/dasuniversum oder steadyhq.com/dasuniversum oder patreon.com/dasuniversum

von und mit Florian Freistetter, Ruth Grützbauch

Abonnieren

Follow us